ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Geschäftsbedingungen des Urban Resort, www.urbanresort.villas, betrieben von Urban Campoamor Reality, S.L.

 

Artikel I

Gegenstand der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

 

1. Urban Campoamor Reality, S. L., Juan Ramón Jimenez 8 - D35; Orihuela Costa (Alicante), CIF: B42530964 (Urban Resort) gibt diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Bereitstellung von Unterkünften und sonstigen Nebendienstleistungen (die "Dienstleistungen") an andere Personen (den "Kunden") heraus. Rechte und Pflichten von Urban Resort und Kunden.

2. Für Vertragsbeziehungen, die nicht unter diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen fallen, gelten das Bürgerliche Gesetzbuch und das Handelsgesetzbuch.

 

Artikel II

Reservierung des Aufenthalts

 

1. Der Kunde bestellt den Aufenthalt im Urban Resort telefonisch, per E-Mail an die Adresse: info@urbanresort.villas oder über das Webinterface auf der Urban Resort-Website (im Folgenden als „Website“ bezeichnet) www.urbanresort. Villen.

2. Die Buchung muss folgende Angaben enthalten: Vor- und Nachname des Kunden, Telefon, E-Mail-Adresse, Anzahl der untergebrachten Personen, Datum, gewähltes Haus oder sonstige Angaben.

3. Der bestellende Kunde ist für das Vertragsverhältnis der in der Bestellung genannten Teilnehmer des Aufenthalts verantwortlich.

4. Die Reservierung des Kunden ist ein Vertragsentwurf und der Vertrag selbst kommt durch Bestätigung der Reservierung durch Urban Resort zustande, wodurch ein Vertragsverhältnis zwischen dem Kunden und Urban Resort für den Verkauf von Dienstleistungen zustande kommt. Die Reservierungsbestätigung von Urban Resort wird unmittelbar nach der Bearbeitung an die vom Kunden angegebene E-Mail-Adresse gesendet.

5. Mit der Absendung einer Reservierung an das Urban Resort bestätigt der Kunde, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelesen zu haben und ihnen zuzustimmen. Diese Geschäftsbedingungen sind Bestandteil des abgeschlossenen Vertrages. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden auf der Urban Resort-Website www.urbanresort.villas angezeigt.

 

Artikel III

Rechte und Pflichten der Vertragsparteien

 

1. Grundrechte des Auftraggebers: Recht auf Erbringung von Leistungen in Umfang und Qualität gemäß der bestätigten Bestellung von Urban Resort, Recht auf Auskunft über alle Tatsachen, die Urban Resort über die bestellten Leistungen bekannt sind.

2. Grundpflichten des Auftraggebers: alle für die Erbringung der Dienstleistung erforderlichen Unterlagen zu beschaffen, um die Zustimmung des gesetzlichen Vertreters in Gegenwart einer Person unter 18 Jahren ohne Begleitung einzuholen; Entgegennahme des Personalausweises, Bestätigung der Bestellung von Urban Resort und Nachweis der Zahlung der Leistungen, Einhaltung der Betriebsvorschriften von Urban Resort, vollständige und rechtzeitige Bezahlung der bestellten Leistungen vor deren Erbringung, um Gesundheitsschäden oder Sachschäden vorzubeugen zum Schaden anderer Kunden Zum Nachteil des Resorts, der Dienstleister und zum Ersatz von Schäden, die der Kunde Urban Resort oder anderen Dienstleistern im Rahmen der Dienstleistungen zugefügt hat.

3. Pflichten von Urban Resort: den in der Bestellung genannten Personen die Erbringung der in dieser Bestellung genannten Leistungen in Übereinstimmung mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen und den allgemein verbindlichen gesetzlichen Bestimmungen zu erbringen, dem Kunden Leistungen in Zeit, Umfang und Umfang zu erbringen Qualitätsmerkmale in Bezug auf die vertraglich vereinbarten Leistungen, die für die Vertragserfüllung wichtig sind und die Urban Resort bekannt sind, Urban Resort ist verpflichtet, bei der Verarbeitung personenbezogener Daten des Kunden sicherzustellen, dass dem Kunden keine Verletzung seiner Rechte entsteht. insbesondere das Recht auf Wahrung der Menschenwürde; unbefugte Eingriffe in sein Privat- und Privatleben zu verhindern.

 

Artikel IV

Zahlungsbedingungen

 

1. Die Preise für den Aufenthalt und die Leistungen von Urban Resort sind auf der Website www.urbanresort.villas aufgeführt.

2. Der Kunde zahlt den bestellten Aufenthalt in Form einer Anzahlung von 50% für die vom Urban Resort bestellten und bestätigten Leistungen. Die Anzahlung muss spätestens 10 Werktage nach der Buchung erfolgen. Die restlichen 50% müssen vom Kunden spätestens 21 Tage vor Ankunft / Unterbringung bezahlt werden. Wenn der Aufenthalt innerhalb von 21 Tagen oder weniger vor dem Beginn des Aufenthalts bestellt wird, wird der Kunde über die Zahlungsweise des Aufenthalts informiert.

3. Zahlungsart: Per Überweisung auf der Grundlage des Urban Resort ausgestellt eine Vorausrechnung oder Barzahlung am Tag der Ankunft bei der Ankunft der Unterkunft - nach individueller Vereinbarung.

4. Wenn die Anzahlung nicht an dem in der Buchungsbestätigung angegebenen Datum eingegangen ist, kann Urban Resort von der bestätigten Bestellung zurücktreten.

5. Wenn es aus zeitlichen Gründen nicht möglich ist, den Aufenthalt im Voraus zu bezahlen, ist es möglich, den Aufenthalt vor Ort zu bezahlen (per Kreditkarte oder Barzahlung). Die Zahlung muss an der Rezeption des Urban Resort erfolgen, bevor die erste Leistung erbracht wird.

6. Am Tag des Aufenthaltsendes stellt Urban Resort dem Kunden ein Konto für die erbrachten Leistungen aus, in dem Urban Resort auch die Vorauszahlung berechnet, der Kunde ist verpflichtet, die Differenz spätestens in bar zu zahlen am Tag des Aufenthaltsendes oder am letzten Tag der Ziehung.

 

Artikel V

Rücktritt vom Vertrag

 

1. Der Kunde hat das Recht, den Aufenthalt jederzeit zu stornieren, dh von der bestätigten Bestellung zurückzutreten. Dieser Widerruf muss schriftlich erfolgen und die Widerrufserklärung muss dem Urban Resort nachweislich zugestellt werden. Der Kunde kann eine bestätigte verbindliche Bestellung nur bis zum Tag des vereinbarten Beginns und nur durch Zahlung der Abfindung (Stornogebühr) stornieren, die:

• 21 Tage vor Anreise ohne Stornogebühr - Zahlung ohne Bankgebühr

• 20 bis 7 Tage vor dem Ankunftsdatum 50% des Gesamtpreises der Reservierung

• ab 6 Tagen bis Ankunft 100% des Gesamtpreises der Reservierung

2. Urban Resort kann auf die Stornogebühr verzichten, wenn der Kunde die Leistungen aus schwerwiegenden Gründen, die ordnungsgemäß nachgewiesen wurden, nicht in Anspruch genommen hat. Die Stornogebühr wird in diesen vereinbarten Fällen nicht gezahlt - Tod, Krankheit des Kunden oder Naturkatastrophe, die die Ankunft zum vereinbarten Termin verhindert.

3. Im Falle einer Stornierung einer Bestellung muss Urban Resort spätestens innerhalb von 21 Tagen die bezahlte Anzahlung in Rechnung stellen und abzüglich der Stornogebühr, falls vorhanden, an den Kunden zurücksenden.

4. Urban Resort kann von der bestätigten Bestellung aufgrund einer schwerwiegenden Verletzung der Verpflichtungen des Kunden (z. B. Nichtbezahlung des gesamten Preises für den bestellten Aufenthalt und die bestellten Leistungen), die in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen aufgeführt sind, ohne Anspruch zurücktreten für weitere leistung.

 

Artikel VI

Beschwerde

 

1. Liegt der Umfang oder die Qualität der erbrachten Leistungen von Urban Resort nachweislich unter dem in der bestätigten Bestellung vereinbarten Wert, ist der Kunde berechtigt, dies geltend zu machen.

2. Bei Beanstandungen von Leistungen ist der Auftraggeber verpflichtet, seine Mängelansprüche unverzüglich direkt beim Leistungserbringer geltend zu machen, damit diese vor Ort behoben werden können. Ist dies nicht möglich, wird eine schriftliche Beschwerde beim Kunden eingereicht.

 

Artikel VII

Schlussbestimmungen

 

1. Im Falle eines Widerspruchs zwischen den Bestimmungen eines schriftlichen Vertrages und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen haben die Bestimmungen des Vertrages Vorrang.

2. Urban Resort ist berechtigt, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu ändern und zu ergänzen. Im Falle einer solchen Änderung wird eine neue Version der Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf der Website www.urbanresort.villas veröffentlicht. Ist der Kunde mit der Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen für die Erbringung von Dienstleistungen nicht einverstanden, hat der Kunde das Recht, unverzüglich (spätestens 5 Tage nach Inkrafttreten) vom Vertrag zurückzutreten, andernfalls gilt der Kunde als die Änderung zu akzeptieren.

3. Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen aus irgendeinem Grund unwirksam sein, so wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Dies gilt nicht, wenn die zwingenden Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuches etwas anderes vorsehen.

4. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen treten am 1. Februar 2020 in Kraft.

 Top